eins investiert in das Erdgasnetz in Limbach-Oberfrohna

Der Versorger eins investiert gemeinsam mit seinem Netzbetreiber inetz in das Erdgasnetz in Limbach-Oberfrohna. Ab 9. März 2020 werden eine rund 710 Meter lange Gashauptleitung sowie rund 30 Gashausanschlüsse auf der Chemnitzer Straße im Bereich Hohensteiner Straße bis Burgstädter Straße erneuert.

Während der rund sechsmonatigen Arbeiten kommt es für die Kunden zu keiner Unterbrechung der Gasversorgung. Es erfolgt eine Vollsperrung der Chemnitzer Straße. Diese wird in drei Bauabschnitten erfolgen: 1. Bauabschnitt von der Hohensteiner Straße bis Einsteinstraße, 2. Bauabschnitt Kreuzungsbereich Einsteinstraße / Lessingstraße / Marktstraße sowie im 3. Bauabschnitt bis Burgstädter Straße einschließlich Ludwig Richter Straße. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

Die Arbeiten plant und koordiniert der Netzbetreiber inetz, ein Tochterunternehmen von eins. Während der Baumaßnahme werden moderne Erdgasleitungen aus Polyethylen verlegt. Rund 157.000 Euro werden in die verbesserte Versorgungssicherheit investiert.

eins arbeitet für die Region: Aus diesem Grund beauftragte das Unternehmen die Firma Hüttner GmbH aus Chemnitz für die Arbeiten. Damit trägt eins zur Sicherung von Arbeitsplätzen in der Region bei.

Hintergrund

eins ist der führende kommunale Energiedienstleister in Chemnitz und der Region Südsachsen. Das Unternehmen mit Sitz in Chemnitz versorgt rund 400.000 Haushalts- und Gewerbekunden mit Erdgas, Strom, Internet, Wärme und Kälte sowie Wasser und energienahen Dienstleistungen. eins liegt mehrheitlich in kommunaler Hand. Mit insgesamt 51 Prozent sind zu zwei gleichen Anteilen die Stadt Chemnitz und der Zweckverband „Gasversorgung in Südsachsen“, ein Zusammenschluss von 117 Städten und Gemeinden, beteiligt. Weitere Gesellschafter sind die Thüga AG und die enviaM AG. Mit einem Jahresumsatz von mehr als einer Milliarde Euro (Geschäftsjahr 2018) gehört eins zu den größten Unternehmen der Region. Rund 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in der eins-Gruppe. Rund 80 Prozent der Wertschöpfung fließen in die von eins versorgten Kommunen zurück. eins hat seit dem Jahr 1990 in Südsachsen mehr als 2,7 Milliarden Euro in die Infrastruktur und die Versorgungssicherheit investiert und sichert diese jährlich mit etwa 70 bis 90 Millionen Euro. Der Energiedienstleister engagiert sich für Jugend, Sport, Kultur und soziale Projekte im angestammten Versorgungsgebiet. eins ist Top-Arbeitgeber 2019 in Sachsen. "Focus" und "Kununu" zeichnen jedes Jahr die besten Arbeitgeber Deutschlands aus. Weitere Informationen unter www.eins.de

Ansprechpartner

Cindy Haase
Telefon (0371 ) 525 – 5212
Cindy.Haase@eins.de
Presse@eins.de
Straße der Nationen 140
09113 Chemnitz
Internet www.eins.de

Autor/in

Cindy Haase

Ausgezeichnet für unsere Region

Als sächsischer Versorger stellen wir für die Menschen in und aus der Region das ganze Spektrum an Energiedienstleistungen zur Verfügung. Leisten können wir das dank unseres engagierten Teams, das stetig wächst.

  • Logo Klinaneutrale Webseite
  • eins hat eine sehr hohe Attraktivität für Arbeitnehmer
  • Logo Kundenurteil
  • TÜV Siegel Kundenzufriedenheit