Foto von Pierre Sauer im eins-Gebäude
© eins

 | Internet, TV, Telefon, Arbeit für Energie, Menschen

Unser Glasfaser-Team 
- Teil 8: Pierre Sauer

Pierre Sauer arbeitet bei eins als IT-Prozessmanager. Der gebürtige Chemnitzer ist dabei vor allem für die Digitalisierung von Prozessen zuständig.

IT mit Fingerspitzengefühl

Pierre Sauer arbeitet bei eins als IT-Prozessmanager. Der gebürtige Chemnitzer ist dabei vor allem für die Digitalisierung von Prozessen zuständig. Seit er vor eineinhalb Jahren bei eins angefangen hat, gleicht kaum ein Tag dem anderen.

Der 34-Jährige liebt die Arbeit im Team und die Entfaltungsmöglichkeiten, die er bei eins bekommt. Wir haben mit ihm über die Nullen und Einsen seiner täglichen Arbeit gesprochen.

Pierre, erzähl mal: Wie kamst du zu eins?

Nach meiner Ausbildung zum Europakorrespondenten und dem Fachabitur habe ich einen Bachelor in Business Management und einen Master in Unternehmenskommunikation und Marketing absolviert.

Ich habe bei verschiedenen Telekommunikationsfirmen als Produktmanager – unter anderem in Nürnberg und München – gearbeitet. Dafür war ich viel zwischen Norwegen und Spanien unterwegs.

Um Job und Familie besser vereinbaren zu können, habe ich zusammen mit meiner Frau entschieden, zurück in meine alte Heimat Chemnitz zu ziehen. Trotz Zusagen anderer Unternehmen habe ich mich für eins entschieden.

 

Was gab den Ausschlag für deine Entscheidung?

Eigentlich war es das Gesamtpaket aus modernen Benefits, Gehalt und dem starken Fokus des Jobs auf Telekommunikations- und IT-Themen, das mich überzeugt hat.

 

Welche Benefits meinst du?

Bei eins ist es der spezielle Mix aus zeitgemäßen Arbeitsbedingungen, wie im Homeoffice zu arbeiten, und den flexiblen Arbeitszeiten. Ich brauche keinen gut gefüllten Obstkorb in der Kaffeeküche, sondern eher familienfreundliche und moderne Bedingungen. Die habe ich bei eins gefunden.

 

Wie würdest du jemandem außerhalb der Branche deinen Job erklären?

Ganz einfach gesagt bin ich für die Digitalisierung von Prozessen im Bereich Telekommunikation zuständig. Die „Technik“ bzw. die Systeme sollen dabei die Mitarbeiter unterstützen und sie nicht ersetzen. Es ist mir wichtig, das noch einmal zu betonen.

Die Digitalisierung kostet keine Arbeitsplätze. Mithilfe digitaler Lösungen wollen wir unseren Mitarbeitern aufwendige administrative Aufgaben erleichtern. So können sie sich auf ihre tatsächliche Arbeit konzentrieren.

Das bieten wir auch unseren Kunden. Wir arbeiten ständig daran, das digitale Kundenerlebnis zu steigern und unsere Systemlandschaft und die Prozesse darin professioneller und besser zu machen. Es ist wichtig für mich, alle digitalen Abläufe bei eins im Blick zu haben und in einen ganzheitlichen Kontext zu bringen.

 

Kannst du einen solchen Prozess einmal beschreiben?

Wir haben Ende 2021 begonnen, die manuelle Gestattungseinholung für den Glasfaserausbau auf digital umzustellen. Seitdem kann jeder Eigentümer die Gestattung über eine Bestellstrecke auf eins.de einholen.

Das war ein sehr wichtiger Schritt sowohl für uns als auch für die Kunden. Zum einen schont der papierlose Antrag die Umwelt und hilft uns, genau die Informationen auszuwerten, die wir brauchen. Zum anderen übermittelt der Kunde schnell und unkompliziert nur noch die Daten, die nötig sind. Seitdem gibt es kaum noch fehlerhafte Gestattungen.

Wir arbeiten gerade daran, den Prozess noch weiter zu digitalisieren. Wir werden einen Warenkorb integrieren, ähnlich wie beim Online-Shopping. So kann der Kunde sofort sehen, welche Kosten auf ihn zukommen.

 

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei dir aus?

Typisch daran ist, dass es im Grunde keinen typischen Arbeitstag gibt. Je nachdem, wie ich zu Hause loskomme, bin ich zwischen 7 und 9 Uhr im Büro, mache mir einen Kaffee, schaue, welche Projekte aktuell anstehen und welche Aufgaben und Meetings mich am Tag erwarten.

Ich arbeite gerade sehr viel konzeptionell und verbringe viel Zeit in Meetings. Außerdem bin ich als Projektleiter auch immer Ansprechpartner für mein Team. Feierabend mache ich zwischen 16 und 18 Uhr – wenn nichts dazwischenkommt.

 

Was magst du am meisten an deinem Job?

Ich arbeite sehr gern im Team. Gemeinsam Konzepte entwickeln und Prozesse anstoßen macht mir am meisten Spaß. Da stört mich nicht mal das Controlling danach. Spannend ist auch die Vielfältigkeit.

 

Welche Kompetenzen braucht man in deinem Job bei eins?

In meinem Job muss man auf jeden Fall sehr empathisch sein und gut kommunizieren können. Vor allem im Umgang mit den Kollegen sind das sehr wichtige Eigenschaften.

Bei eins haben wir eine sehr agile Arbeitsweise. Viele Entscheidungen treffen die Mitarbeiter selbst. Eigeninitiative ist gewollt und wird auch unterstützt. Das stärkt den Teamgeist und erweitert die eigenen Kompetenzen.

Außerdem muss man sich und seine Rolle mit Abstand betrachten können, kritikfähig sein und natürlich die Fähigkeit besitzen, einen kühlen Kopf zu bewahren, wenn es stressig wird.

 

Hast du einen Lieblingsgegenstand in deinem Büro?

Ich bin da eher ein typischer Clean-Desk-Vertreter. Ich habe auch keine Poster an der Wand. Mein Lieblingsgegenstand im Büro ist unsere Kaffeemaschine. (lacht)

 

Und was machst du nach der Arbeit? Bei „ITlern“ vermutet manch einer ja, dass sie als Klingone verkleidet zu Events gehen oder im Hobbykeller vor sich hin programmieren.

Star Trek schaue ich eher nicht, muss ich zugeben. Ich bin stattdessen ein großer Serienfan, zum Beispiel von King of Queens. Außerdem spiele ich leidenschaftlich gern Fußball im Verein. Seit 10 Monaten bin ich Vater. Da schaffe ich es im Moment nicht mehr, nach der Arbeit zu jedem Training zu gehen. Hin und wieder steige ich auch mal auf mein Mountainbike oder gehe Laufen.

eins-Glasfaser-Team im eins-Gebäude
© eins

Wenn Sie auch Teil des Glasfaser-Teams von eins werden wollen, finden Sie hier unsere Stellenangebote:

Autor/in

Foto eines Redaktionsteams bei der Arbeit

Redaktionsteam unsereins

Content Manager*innen

Ausgezeichnet für unsere Region

Als sächsischer Versorger stellen wir für die Menschen in und aus der Region das ganze Spektrum an Energiedienstleistungen zur Verfügung. Leisten können wir das dank unseres engagierten Teams, das stetig wächst.

  • Kununu Top Company 2024 Arbeitgebersiegel
  • Für das Bild ist keine Beschreibung vorhanden.
  • Logo Kundenurteil
  • TÜV Siegel Kundenzufriedenheit
  • Logo Klinaneutrale Webseite