Foto von Jessica Stärke
© eins

 | Internet, TV, Telefon, Menschen

Unser Glasfaser-Team 
- Teil 3: Jessica Skärke

Unsere Mitarbeiter*innen geben Einblick in ihren beruflichen Alltag bei eins.

eins-Glasfaser-Team im eins-Gebäude
© eins

„Bei eins wurde mir schnell Vertrauen geschenkt“

Als Vertriebskoordinatorin ist Jessica Skärke für die Privatkunden-Telekommunikation zuständig. Die 27-jährige Chemnitzerin war von Anfang an begeistert von dem Vertrauen, das ihr bei eins geschenkt wurde. Die Chance, etwas bewegen zu  können, treibt sie an – und bei eins bekommt sie         dafür den notwendigen Freiraum.

 

 

 

 

 

Hallo Jessica, wie bist du eigentlich zu eins gekommen?

Ich komme aus Chemnitz und daher kenne ich eins schon lange. Die Firma ist in der Region als sozialer und familienfreundlicher Arbeitgeber bekannt. Nach meinem BWL-Studium war ich auf der Suche nach einem Unternehmen, das sichere und interessante Jobs bietet. Vor zwei Jahren sah ich eine Anzeige von eins und bewarb mich direkt. Nach dem Vorstellungsgespräch war klar: Hier möchte ich arbeiten – und eins konnte sich das ebenfalls gut vorstellen.

 

Wie war der Anfang bei eins für dich?

Ich wurde sehr herzlich aufgenommen und mochte von Anfang an die klaren Strukturen. Sie geben einen definierten Rahmen vor, der einem aber trotzdem genügend Bewegungsfreiheit für die eigenen Ideen lässt. Perfekte Bedingungen, um sich kreativ und engagiert zu entfalten.

 

Wie kann man sich diese Bewegungsfreiheit vorstellen?

Bei eins wurde mir von Anfang an sehr viel Vertrauen geschenkt. Schon kurz nach meiner Einstellung bekam ich die Verantwortung für meine erste größere Kunden-Kampagne. Da konnte ich selbst entscheiden, wie wir auf die Kunden zugehen möchten, was wir ihnen anbieten und welche Ideen funktionieren. Dabei bin ich natürlich immer im Austausch mit den Kollegen der eigenen und anderen Abteilungen.

 

Wie genau würdest du die Aufgaben deines Berufs beschreiben?

Ich sorge dafür, dass eins als zuverlässiger regionaler Telekommunikationsanbieter wahrgenommen wird. Ich möchte den Menschen erklären, dass eins am Glasfaserausbau in der Region beteiligt ist und für jeden und jede den passenden Internet- und Telefonvertrag parat hat. Wir bringen den Leuten die Technologie der Zukunft, sprich Glasfaser, nach Hause. So können sie mit 1.000 Mbit/s streamen, surfen und chatten.  Sämtliche Medien, die man in den eigenen vier Wänden braucht, gibt es bei eins aus einer Hand.

 

Und wie sieht ein typischer Arbeitstag bei dir aus?

Ich starte meistens gegen 7 Uhr. Da sind die Flure noch relativ leer und ich genieße die Ruhe, während ich meinen Tee aufbrühe und den Tag plane. Wenn meine Kollegen aus der Abteilung da sind, klopfen wir kurz ab, wie es jedem geht und starten dann mit unseren Aufgaben. Ich checke meine E-Mails und die Nachrichten im Teams-Kanal und bespreche mich mit meinen Kollegen zu den aktuellen Themen. Jeden Tag gibt es neue Aufgaben und Bestandsthemen, die vorangetrieben werden möchten. Dafür muss ich Konzepte ausarbeiten, Informationen abfragen und Aufgaben verteilen und navigieren. Am Ende des Tages habe ich im besten Fall mein selbst gesetztes Pensum geschafft und meinen Posteingang geleert.

 

Übernehmt ihr diese Aufgaben komplett in Eigenregie oder arbeitet ihr dabei mit anderen Abteilungen zusammen?

Wir sprechen und arbeiten querbeet mit allen Abteilungen – Kundenservice, Marketing, den technischen Abteilungen, Controlling und Produktmanagement.

 

Welche Aufgaben machen dir in deinem Beruf am meisten Spaß?

Was mir unheimlich Spaß macht ist Netzwerken. Ich liebe an meinem Job besonders die Kommunikation mit Kollegen, Partnern und Kunden. Da habe ich jeden Tag mit interessanten Charakteren zu tun und habe die Chance, gemeinsam unsere Glasfaserprojekte voranzutreiben.

 

Mit welcher Technik kommunizierst du am liebsten?

In den letzten Jahren ist die hybride Kommunikation immer wichtiger geworden. Auch wenn es Gespräche gibt, bei denen alle vor Ort sein müssen, ist das in den meisten Meetings mittlerweile Normalität. Außerdem besprechen wir uns oft via Teams und Webex. Um ehrlich zu sein: Mir persönlich ist das Gespräch von Mensch zu Mensch immer noch am liebsten.

 

Womit fährst du zu Vor-Ort-Terminen?

Am liebsten mit unserem Elektroauto VW ID.3 – vorausgesetzt er ist frei.

 

Welche Fähigkeiten sind für deinen Job am wichtigsten?

In erster Linie brauche ich soziale Kompetenzen. Für den Job muss ich gern mit Menschen arbeiten können. Außerdem brauche ich einen ganzheitlichen Blick, um vom Glasfaserausbau bis zum passenden Internetvertrag das komplette Feld überblicken zu können.

 

Und was machst du nach der Arbeit?

Ich koche gern und treibe Sport.

 

Wie viele Stunden verbringst du eigentlich pro Tag im Internet?

Laut meinem Handy sind es ungefähr zwei Stunden.

 

Hast du einen Lieblingsgegenstand in deinem Büro?

Ja, meinen Kalender mit Sinnsprüchen.

 

Welcher Sinnspruch steht heute drin?

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

 

In diesem Sinne: Danke für das Gespräch und einen schönen Tag!

 

eins hat eine sehr hohe Attraktivität für Arbeitnehmer

Wenn Sie auch Teil des Glasfaser-Teams von eins werden wollen, finden Sie hier unsere Stellenangebote:

    Autor/in

    Foto eines Redaktionsteams bei der Arbeit

    Redaktionsteam unsereins

    Content Manager*innen

    Weitere Blogartikel

    Das könnte Ihnen auch gefallen.

    Lesen Sie jetzt weitere Artikel rund um unsere Themenbereiche Strom, Gas, Internet, Elektromobilität und viele weitere.

    Ausgezeichnet für unsere Region

    Als sächsischer Versorger stellen wir für die Menschen in und aus der Region das ganze Spektrum an Energiedienstleistungen zur Verfügung. Leisten können wir das dank unseres engagierten Teams, das stetig wächst.

    • Kununu Top Company 2024 Arbeitgebersiegel
    • Für das Bild ist keine Beschreibung vorhanden.
    • Logo Kundenurteil
    • TÜV Siegel Kundenzufriedenheit
    • Logo Klinaneutrale Webseite