Familie sitzt auf Fußboden, während es draußen kalt ist
© istockphoto.com ©Vesnaandjic

 | Wärme, Strom

Heizkosten dank Wärmepumpe senken: So funktioniert's.

Mit der zunehmenden Bedeutung des Klimaschutzes gewinnt auch das Heizen mit erneuerbaren Energien immer mehr an Bedeutung. Eine besonders umweltfreundliche und effiziente Möglichkeit stellt dabei die Wärmepumpe dar. Doch für den Betrieb einer Wärmepumpe wird Strom benötigt. Hier stellt sich die Frage: Wie viel Strom verbraucht eine Wärmepumpe eigentlich und welcher Stromtarif ist dafür am besten geeignet?

Das müssen Sie wissen:

Wärmepumpen sind eine effiziente und umweltfreundliche Möglichkeit, Ihr Zuhause zu beheizen.

  1. Der Betrieb einer Wärmepumpe hängt stark von den Stromtarifen ab, daher ist es wichtig, einen speziellen Stromtarif für Wärmepumpen zu wählen.
  2. Unser Stromtarif einsStrom Wärmepumpe bietet Ihnen ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis und einen attraktiven Wechselbonus.
  3. Wir bieten auch Tarife für „normalen“ Haushaltsstrom und Gastarife an.
  4. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite.

Die Welt bewegt sich immer mehr in Richtung umweltfreundlicher und energieeffizienter Technologien. Eine dieser Technologien, die in den letzten Jahren an Popularität gewonnen hat, ist die Wärmepumpe. Sie stellt eine effiziente und umweltfreundliche Möglichkeit dar, Ihr Zuhause zu beheizen. Denn sie nutzt die in der Umwelt vorhandene natürliche Wärme und überträgt sie in Ihr Zuhause. Dieser Prozess ist nicht nur äußerst effizient, sondern auch umweltfreundlich, da er im Vergleich zu herkömmlichen Heizmethoden weniger Energie verbraucht. 

Wärmepumpen: Effizient und umweltfreundlich

Wärmepumpen sind eine zunehmend populäre Wahl für Hausbesitzer*innen, die nach effizienten, kostensparenden und umweltfreundlichen Heizlösungen suchen. Denn Wärmepumpen nutzen die vorhandene Energie in der Erde, der Luft oder dem Wasser, um Wärme zu erzeugen. Sie sind damit nicht nur umweltfreundlicher als herkömmliche Heizsysteme, die auf fossilen Brennstoffen basieren, sondern auch effizienter. Nach Angaben des Umweltbundesamtes können Wärmepumpen bis zu 75 % des benötigten Stroms aus erneuerbaren Quellen beziehen. 

Außerdem können sie bis zu dreimal mehr Energie produzieren, als sie verbrauchen. Dies macht sie zu einer hervorragenden Wahl für umweltbewusste Verbraucher, die ihre CO2-Emissionen reduzieren möchten. 

Wärmepumpenstrom vs. Haushaltsstrom

Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen zwei Arten von Strom: Haushaltsstrom und Heizstrom. Haushaltsstrom wird für den Betrieb von Haushaltsgeräten wie Kühlschrank, Fernseher oder Lichtquellen benötigt. Heizstrom hingegen wird zur Wärmeerzeugung genutzt und somit zum Heizen gebraucht.

Ein verbreiteter Irrtum ist, dass Heizstrom und Haushaltsstrom das Gleiche sind. Tatsächlich handelt es sich jedoch um zwei verschiedene Tarifmodelle. 

Während Haushaltsstrom zu jeder Tages- und Nachtzeit zum selben Preis zur Verfügung steht, ist Heizstrom, und somit auch Wärmepumpenstrom, in der Regel günstiger. Der Grund dafür liegt in den unterschiedlichen Nutzungszeiten. Heizstrom wird hauptsächlich in den Nachtstunden genutzt, wenn die allgemeine Stromnachfrage niedrig ist. Dadurch können Energieversorger wie eins diesen zu günstigeren Konditionen anbieten.

Warum ein spezieller Stromtarif für Wärmepumpen günstiger und effizienter ist

Für den Betrieb von Wärmepumpen empfiehlt sich demnach ein spezieller Stromtarif. Dieser ist optimal auf den Stromverbrauch von Wärmepumpen abgestimmt und hilft, Energiekosten zu senken. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Haushaltsstromtarif kann ein Wärmepumpenstromtarif bis zu 20 % kostengünstiger sein. 

Zudem profitieren Wärmepumpenbesitzer*innen von einem geringeren Netzpreis und staatlichen Förderungen, die den Betrieb einer Wärmepumpe noch attraktiver machen. Ein spezieller Stromtarif für Wärmepumpen ist daher nicht nur günstiger, sondern auch effizienter.

Den richtigen Stromtarif finden

Neben der Umweltfreundlichkeit und Effizienz sind auch die Kosten für den Betrieb von Wärmepumpen ein wichtiger Faktor. Laut einer Studie des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme (ISE) können die Betriebskosten einer Wärmepumpe um bis zu 45 % niedriger sein als die einer Gasheizung. 

Viele Energieversorger wie eins bieten daher spezielle Stromtarife für Wärmepumpen an, die den Betrieb dieser Heizsysteme noch kosteneffizienter machen. Diese Tarife sind oft auch günstiger als Standard-Haushaltsstromtarife

Allerdings sind die Betriebskosten einer Wärmepumpe stark von den Stromtarifen abhängig. Daher ist es wichtig, sich für einen Stromtarif zu entscheiden, der speziell auf den Betrieb von Wärmepumpen abgestimmt ist. Bei eins haben wir dafür den Stromtarif einsStrom Wärmepumpe konzipiert. Er bietet Ihnen ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Darüber hinaus bieten wir auch Tarife für Haushaltsstrom und Gastarife an. So haben Sie alle Energiekosten unter Kontrolle und können diese optimal auf Ihre Bedürfnisse abstimmen.

Häufige Fragen

1. Wie unterscheidet sich der Stromverbrauch einer Wärmepumpe von dem eines herkömmlichen Haushalts? 

Eine Wärmepumpe nutzt die vorhandene Wärme in der Luft, dem Boden oder dem Grundwasser, um Ihr Zuhause zu beheizen. Dabei wird nur ein Bruchteil der Energie als Strom benötigt. Laut der Agentur für erneuerbare Energien verbraucht eine Wärmepumpe im Durchschnitt nur etwa ein Drittel der Energie eines herkömmlichen Elektroheizsystems. Das bedeutet, dass Sie mit einer Wärmepumpe erheblich an Energie und Kosten sparen können.

2. Wie kann ich mit einer Wärmepumpe Energie sparen? 

Mit einer Wärmepumpe können Sie sowohl Energie als auch Geld sparen. Da eine Wärmepumpe die bereits vorhandene Wärme aus der Umwelt nutzt, ist ihr Energieverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Heizsystemen deutlich geringer. Laut der Deutschen Energie-Agentur (dena) können Sie mit einer Wärmepumpe bis zu 50 % Ihrer Heizkosten einsparen. Darüber hinaus sind Wärmepumpen sehr wartungsarm und haben eine lange Lebensdauer, was zusätzlich zur Kosteneinsparung beiträgt.

3. Wie funktioniert der Wechsel zu dem Stromtarif einsStrom Wärmepumpe?

Der Wechsel zu unserem Stromtarif einsStrom Wärmepumpe ist ganz einfach. Sie können den Wechsel online auf unserer Webseite vornehmen. Nachdem Sie Ihre Bestellung abgeschickt haben, kümmern wir uns um den Rest. Und das Beste: Wenn Sie bis zum 31.12.2023 zu uns wechseln, erhalten Sie einen attraktiven Wechselbonus in Höhe von xx Euro. 

Wenn Sie weitere Fragen haben oder mehr Informationen benötigen, besuchen Sie bitte unsere Webseite. Dort finden Sie weitere Details zu unserem "einsStrom Wärmepumpe"-Tarif sowie viele hilfreiche Tipps und Informationen rund um das Thema "Heizen mit Wärmepumpen". 

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass die Nutzung von Wärmepumpen eine effiziente und umweltfreundliche Möglichkeit zum Heizen darstellt. Sie nutzen die vorhandene Energie in der Umwelt und wandeln diese in Wärme um, wodurch sie im Vergleich zu herkömmlichen Heizmethoden deutlich weniger Energie verbrauchen. Um die volle Effizienz einer Wärmepumpe ausschöpfen zu können, ist ein spezieller Stromtarif, der auf den Betrieb von Wärmepumpen zugeschnitten ist, von entscheidender Bedeutung. 

Unser Stromtarif einsStrom Wärmepumpe ist genau auf diese Bedürfnisse abgestimmt und ermöglicht es Ihnen, Ihre Energiekosten erheblich zu senken. Mit einem attraktiven Arbeitspreis von nur 26,99 Cent pro kWh und einem Wechselbonus in Höhe von xx Euro, der bis zum 31.12.2023 gilt, bieten wir Ihnen ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis.  Zudem sind wir nicht nur auf Wärmepumpen spezialisiert, sondern bieten auch Tarife für Haushaltsstrom und Gastarife an. So können Sie alle Ihre Energiekosten aus einer Hand verwalten und optimal auf Ihre individuellen Bedürfnisse abstimmen. 

Autor/in

Yvonne Kaiser

Yvonne Kaiser

Content Managerin

Ausgezeichnet für unsere Region

Als sächsischer Versorger stellen wir für die Menschen in und aus der Region das ganze Spektrum an Energiedienstleistungen zur Verfügung. Leisten können wir das dank unseres engagierten Teams, das stetig wächst.

  • Kununu Top Company 2024 Arbeitgebersiegel
  • Keine Beschreibung vorhanden
  • Logo Kundenurteil
  • TÜV Siegel Kundenzufriedenheit
  • Logo Klinaneutrale Webseite