eins-Geschichte

Aus zwei wird eins.

Die Landschaft der Energieversorger hat sich seit Beginn des Wettbewerbs stark verändert. Die Vorgängerunternehmen Erdgas Südsachsen GmbH und Stadtwerke Chemnitz AG waren beide 20 Jahre lang sehr erfolgreich und haben stetig Optionen geprüft, um wirtschaftlich zu wachsen. Eine Möglichkeit war der Zusammenschluss beider Unternehmen. Die Eigentümer beauftragten die Energiedienstleister, eine Fusion ergebnisoffen zu prüfen. Beide Unternehmen waren durch ihre kommunalen Eigentümer eng mit der Region verbunden. Die Städte und Gemeinden und die Menschen, die in ihnen leben, profitierten von der Ertragskraft eines großen Energiedienstleisters vor Ort. Was geschieht also, wenn das Beste aus zwei Unternehmen zusammen eins ergibt? Dann entsteht ein neues Unternehmen, das Vorteile für die Kunden, die Region, die Mitarbeiter und für das neue Unternehmen selbst bringt, die eins energie in sachsen GmbH & Co. KG

Nahezu 130 Kommunen bekundeten mit der Entscheidung für den Zusammenschluss ihren Willen, einen kommunal getragenen und in der Region verwurzelten Energiedienstleister mit dem Hauptsitz in Chemnitz aufzubauen, der seine Stärke zum Nutzen von Stadt und Region einsetzt.

Gemeinsam erfolgreich für die Region

Es gibt in der deutschen Versorgerlandschaft kein erfolgreicheres Modell als die Kombination zweier kommunal geprägter Versorger, von denen der eine über das gesamte Leistungsspektrum und der andere über den Zugang zu einer großen Fläche verfügt. eins bündelt die Kunden in den Wettbewerbsmärkten Erdgas und Strom. Das schafft Vorteile beim Einkauf von Energie. Denn größere Mengen Strom und Erdgas einkaufen zu können, bedeutet günstigere Preise zu bekommen. Diese Vorteile gibt eins an die Kunden weiter.

eins vergibt auch zukünftig Aufträge für Investitionen, Bauleistungen und Instandhaltungen grundsätzlich an Firmen der Region. Etwa 70 bis 90 Millionen Euro pro Jahr investiert eins in die technische Infrastruktur. Zudem kommen Steuern und Abgaben der Region Südsachsen zugute. Unsere Mitarbeiter leben in der Region und tragen durch ihre Gehälter zur Lebensqualität bei. eins engagiert sich auch weiterhin für Sport, Kultur und Soziales. Insgesamt verbleiben 80 Prozent der Wertschöpfung in der Region.

eins hat eine große Chance, mit ihren Produkten in der Region Südsachsen und darüber hinaus zu wachsen. Die Menschen der Region werden vom Wachstum von eins profitieren.

September 2009

Zweckverband „Gasversorgung in Südsachsen“ beauftragt die 
Erdgas Südsachsen zur Fusionsprüfung

November 2009

Stadtrat Chemnitz beauftragt die Stadtwerke Chemnitz zur Fusionsprüfung

März 2010

Grundsatzvereinbarung zu personalpolitischen Leitlinien geschlossen

Mai 2010

Präsentation der Prüfungsergebnisse

Juni 2010

Stadtrat Chemnitz stimmt für Fusion

Juli 2010

Zweckverband „Gasversorgung in Südsachsen“ stimmt für Fusion

August 2010 

Eintrag ins Handelsregister, rückwirkend zum 1. Januar 2010

September 2010

Vorstellung des neuen Markenauftritts eins energie in sachsen GmbH & Co. KG