eins unterstützt Feuerwehren

Energiegeladene Partnerschaft

eins und die Freiwilligen Feuerwehren in Südsachsen verbindet bereits seit vielen Jahren eine enge Partnerschaft. Das Unternehmen stellt den Einsatzkräften mobile Messgerätetechnik zur Verfügung, führt Schulungen zur Brandbekämpfung Erdgas durch und bietet Übungsmöglichkeiten auf der Trainingsanlage des Deutschen Brennstoffinstitutes in Freiberg an. Dazu kommen das Fahrsicherheitstraining auf dem Sachsenring und die Heißausbildung.


Spende an die Kreisfeuerwehrverbände

Anlässlich des Jubiläums 25 Jahre Zweckverband „Gasversorgung in Südsachsen“ festigt der Versorger eins seine enge Partnerschaft mit den Feuerwehren der Region und wird an die sieben Feuerwehrverbände in Südsachsen insgesamt 35.000 Euro übergeben. eins engagiert sich seit vielen Jahren für die Feuerwehren in der Region Südsachsen.


Am 9. Mai 2017 war eins zu Gast bei der Freiwilligen Feuerwehr in Klingenthal. Geschäftsführer Roland Warner übergab einen Spendenscheck über 5.000 Euro an den Kreisfeuerwehrverband Vogtland. Die Spende hilft, die Ausbildungsmöglichkeiten zu verbessern und die Nachwuchsarbeit zu  fördern. So wird beispielsweise ein Teil der Spende für die Heißausbildung in einem mobilen Brandcontainer verwendet.


Der Kreisfeuerwehrverband Erzgebirge erhielt am 2. Mai 2017 in Amtsberg eine Spende über 5.000 Euro. eins-Geschäftsführer Roland Warner übergab den Scheck an den Vorsitzenden des Feuerwehrverbandes Gunnar Ullmann. Die Spende soll für die Erweiterung der bestehenden Übungscontainer an den dezentralen Ausbildungsstandorten verwendet werden. Die bestehenden Container können um ein zusätzliches Stockwerk erweitert werden. Damit ist es möglich, die Brandbekämpfung zu üben und Situationen realitätsnah zu trainieren, in denen Menschen aus einem Obergeschoss oder einem Keller gerettet werden. Weiterhin soll mit der Spende ein sogenanntes Strahlrohrtrainingsgerät angeschafft werden.


Am 18. April 2017 übergab eins eine Spende von je 5.000 Euro an den Kreisfeuerwehrverband Zwickauer Land, den Kreisfeuerwehrverband Chemnitzer Land und den Feuerwehrverband der Stadt Zwickau. Die Spenden werden für eine spezielle Ausbildungsvariante mit einem holzbefeuerten, mobilen Brandcontainer für die Heißausbildung verwendet. In diesem sogenannten Flashover-Container können die Teilnehmer das sicherheitsgemäße Verhalten unter einsatzrealistischen Verhältnissen trainieren.


Fahrsicherheitstraining

Schnelle Spurwechsel, plötzlich auftauchende Hindernisse oder spiegelglatte Fahrbahnen - Einsatzfahrten der Feuerwehren stellen außergewöhnliche Anforderungen an die Fahrer und bergen vor allem bei schlechter Witterung ein Risiko im Straßenverkehr. Damit die Kameraden im Ernstfall nicht nur schnell, sondern auch sicher vor Ort sind, unterstützt eins die Einsatzkräfte in Südsachsen mit einem kostenlosen Fahrsicherheitstraining. Im April 2016 hatten die ersten 30 Feuerwehren ihr Können auf dem Sachsenring überprüft und wertvolle Erkenntnisse hinzugewonnen. Bis 2018 werden 120 Freiwillige Feuerwehren das Fahrsicherheitszentrum auf dem Sachsenring absolvieren - eine der größten und vielseitigsten Fahrtrainingsanlagen Europas.