Trinkwasseranalyse

Chemnitz bezieht sein Trinkwasser derzeit ausschließlich aus dem Sächsischen Talsperrenverbund. Von dort gelangt es über die Wasserwerke Burkersdorf und Einsiedel, wo es gefiltert und gereinigt wird, unterirdisch in unsere Stadt. Dabei wird zur Desinfektion Chlor dosiert. Hierfür gelten strenge Grenzen, die stets eingehalten werden. Auf dem Transportweg vom Wasserwerk bis zum Kunde findet eine erhebliche Zehrung des Chlors statt, so dass der Chlorgehalt beim Kunden meist deutlich unter 0,1 Milligramm pro Liter liegt. 

Die Wasserqualität wird von eins ständig kontrolliert. Wir entnehmen und untersuchen in Chemnitz jährlich etwa 150 Wasserproben, dazu kommen jährlich etwa 850 Wasserproben des Gesundheitsamtes und unseres Fernwasserlieferanten (Zweckverband Fernwasser Südsachsen).


Trinkwasseranalyse für Ihren Stadtteil

Klicken Sie in der nachfolgenden Grafik mit der Maus auf Ihren Stadtteil - dann erhalten Sie die aktuelle Trinkwasseranalyse und erfahren, welche Mineralien in unserem Wasser enthalten sind.

Karte

 

Gemäß Trinkwasserverordnung  (TrinkwV) sehen Sie in der nachfolgenden Tabelle, welche Aufbereitungsstoffe in den Anlagen des Zweckerbandes Fernwasser Südsachsen verwendet werden. Der Einsatz der Aufbereitungsstoffe erfolgt gemäß § 11 TrinkwV.  (Stand: 27.11.2015) 

Aufbereitungsstoffe Trinkwasser

Talsperre (Rohwasser)WasserwerkBezeichnung des ZusatzstoffesEinsatzzweck
EibenstockBurkersdorfCalciumhydroxidEinstellung pH-Wert
  KohlenstoffdioxidAufhärtung
  Kaliumpermanganat (bei Erfordernis)Oxidation
  Polyaluminiumchlorid oder AluminiumsulfatFlockung
  mittelanionisches PolyelektrolytFlockungshilfe
  NatriumhydroxidEinstellung pH-Wert
  Aktivkohle (bei Erfordernis)Adsorption
  ChlorDesinfektion
  ChlordioxidDesinfektion
    
Mittleres ErzgebirgeEinsiedelCalciumhydroxidEinstellung pH-Wert
  KohlenstoffdioxidAufhärtung
  Kaliumpermanganat (bei Erfordernis)Oxidation
  Polyaluminiumchlorid oder AluminiumsulfatFlockung
  mittelanionisches PolyelektrolytFlockungshilfe
  Aktivkohle (bei Erfordernis)Adsorption
  ChlorDesinfektion
  ChlordioxidDesinfektion