Gasgeruch

Was tun bei Gasgeruch?

Erdgas ist von Natur aus geruchlos. Um jedoch auch kleinste Mengen an ausströmendem Gas sofort zu bemerken, wird es mit einem unangenehmen Geruchsstoff versetzt, ähnlich dem von faulen Eiern. 

eins kontrolliert den Weg des Erdgases und die Versorgungsleitungen rund um die Uhr. Außerdem führen wir regelmäßig Messungen durch, um mögliche Erdgasanteile in der Luft aufzuspüren. 
 

Bei Unregelmäßigkeiten anrufen

Sollten Sie etwas Auffälliges bemerken, rufen Sie uns kostenlos unter 0800 1111 489 20 an. Die Nummer ist rund um die Uhr erreichbar. 

  1. Bitte ruhig bleiben!
    Aus Sicherheitsgründen mischen wir dem eigentlich geruchlosen Erdgas markante Geruchsstoffe bei. Daher können selbst geringe Gasmengen problemlos wahrgenommen werden.

  2. Keine Flammen oder Funken!
    Riecht es nach Gas, sind Funken und offene Flammen tabu. Machen Sie Ihre Zigaretten aus und löschen Sie alle Kerzen.Benutzen Sie keine Feuerzeuge oder Streichhölzer. Da auch bei elektrischen Geräten Funken entstehen können, dürfen Sie auch keine Licht- oder Geräteschalter mehr betätigen oder Stecker aus der Steckdose ziehen. Bereits eingeschaltetes Licht brennen lassen. Ebenfalls wichtig: auf gar keinen Fall das Telefon, auch kein Handy benutzen. Verlassen Sie zum Telefonieren das Gebäude. 

  3. Fenster auf!
    Frische Luft senkt die Gaskonzentration in den Räumen. Auf keinen Fall eine Dunstabzugshaube, Klimaanlage, Lüftungsanlage oder einen Ventilator einschalten. 

  4. Gashahn zu!
    Schließen Sie die Absperreinrichtung der Gasleitungen. 

  5. Mitbewohner warnen!
    Warnen Sie Ihre Mitbewohner. Wichtig: klopfen, nicht klingeln. Verlassen Sie dann so schnell wie möglich das Haus. 

  6. Von außerhalb des Hauses unseren Bereitschaftsdienst anrufen.

Wir sind für Sie rund um die Uhr erreichbar. Unsere Mitarbeiter werden sofort zu Ihnen kommen, um die Ursache des Gasgeruchs zu prüfen und abzustellen. Bei starkem Gasgeruch rufen Sie bitte zusätzlich die Feuerwehr (Notruf 112).