Erdgasverbrauch

Beeinflusst wird der jährliche Verbrauch nicht nur durch bauliche Gegebenheiten und das Alter der Heizungsanlage, sondern auch durch das individuelle Wohlbefinden. Je wärmer ein Raum, desto höher der Erdgasverbrauch.  

Ihren Erdgasverbrauch entnehmen Sie der Jahresabrechnung. Ausgewiesen wird dieser in Kilowattstunden (kWh); abgelesen hingegen in Kubikmetern (m³). Details finden Sie in unserer » Musterrechnung

eins-Umweltbonus

Mit unserem Förderprogramm unterstützen wir innovative und energieeffiziente Erdgas-Technologien. 
» Ausführliche Informationen und Anträge 

 

Erdgasverbrauch

Erdgas ist nach wie vor der Energieträger Nummer 1, wenn es um das Heizen geht. Dabei kann Erdgas auf besonders geringe Emissionswerte (CO2-Ausstoß) verweisen. Wer mit Erdgas heizt, tut aber nicht nur der Umwelt, sondern auch seinem Geldbeutel etwas Gutes. Moderne Brennwertheizungen können den Verbrauch um ein Drittel senken.  

Erdgas ist ein ungiftiges, brennbares, farb- und geruchsloses Naturgas, Hauptbestandteil ist Methan.
 
Wissen Sie, wie viel Energie Sie für das Heizen Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses verbrauchen? Nachfolgend haben wir für Sie einige Durchschnittswerte aufgelistet. 

Durchschnittlicher jährlicher Erdgasverbrauch in kWh (mit Warmwasser)

HaushaltsgrößeDurchschnittsverbrauch
50 m² Wohnung 8.000 kWh/Jahr
75 m² Wohnung (Neubau) 12.000 kWh/Jahr
100 m² Wohnung (Neubau)16.000 kWh/Jahr
120 m² Reihenhaus (nach 1990)19.200 kWh/Jahr
160 m² Einfamilienhaus (nach 1990)25.600 kWh/Jahr
Annahme: 160 kWh pro m²