Förderzeitraum und Voraussetzungen

Die Förderprogramme enden am 31. Dezember 2016 oder wenn das Fördervolumen ausgeschöpft ist. 

Der Förderantrag ist vor Beginn der Modernisierungs- bzw. Baumaßnahmen zu stellen und die Abrechnungsunterlagen sind zusammen mit den Rechnungsunterlagen des Installationsbetriebes bis spätestens 1 Monat nach Inbetriebnahme des neuen Wärmeerzeugers, ggf. einschließlich Solaranlage, bei eins einzureichen.

Voraussetzung für die jeweilige Gewährung der Förderung ist, dass Sie einen laufzeitgebundenen Gasliefervertrag von mindestens 1 Jahr mit eins abschließen und einen erschließbaren Zugang zum Erdgasnetz (Abnahmestelle) im Netzgebiet der inetz GmbH haben.

Der Förderbetrag wird entsprechend der im Infoblatt beschriebenen Auszahlungsmodalitäten in drei Teilbeträgen ausgezahlt. Die Auszahlung der Teilbeträge erfolgt nur, wenn zum Zeitpunkt der jeweiligen Auszahlung ein ungekündigtes Lieferverhältnis mit eins besteht. Der Förderbetrag für die Optimierung von Heizungsanlagen wird in einem Betrag ausgezahlt.

Die Förderanträge erhalten Sie auf Anfrage. Bitte wenden Sie sich an das eins-Serviceteam, Telefon: (0371) 525 - 5587.