Presseinformationen

28.09.2017

Größtes Kunstwerk der Welt zieht ins Klein-Erzgebirge

Das Klein-Erzgebirge in Oederan ist seit 23. September 2017 um eine Attraktion reicher. Gemeinsam mit dem Versorger eins wurde eine Miniaturausgabe des bunten Schornsteins des Chemnitzer Heizkraftwerks enthüllt. Im Maßstab 1:25 misst das größte Bauwerk Sachsens noch knapp zwölf Meter und ist mit deutlichem Abstand das höchste Ausstellungsstück im Miniaturpark. Neben dem Schornstein hat der Verein Klein-Erzgebirge auch das Kraftwerksgebäude und die Kühltürme aufwendig nachgebaut.

Vor allem bei der Statik standen die Bastler und Modellbauer vor einer großen Herausforderung. Denn der zwölf Meter hohe Turm muss Wetterverhältnissen wie beispielsweise Sturm, Regen und Frost standhalten. Eine Stahlkonstruktion, die den Schornstein zusammenhält, und ein ausgeklügeltes Holzsystem tragen die bunten Farben originalgetreu.

Der vom französischen Künstler Daniel Buren gestaltete Schornstein ist das vermutlich höchste Kunstwerk der Welt. Folgende Farben sind am Schornstein von oben nach unten angebracht: Verkehrsgelb, Signalviolett, Melonengelb, Himmelblau, Gelbgrün, Erdbeerrot, Aquamarin. Weitere Informationen dazu unter www.eins.de/schornstein.

Hintergrund

Geschichte des Klein-Erzgebirge e. V. Der heutige Verein "Klein-Erzgebirge e. V." hat seine Wurzeln in zwei Oederaner Vereinen: dem Krippenverein, gegründet 1909, und dem Verein für heimatliche Volkskunst, gegründet 1924. Zweck war es, die heimischen Gebräuche aufrechtzuhalten. Seit 1930 macht es sich der Verein zur Aufgabe, markante Bauwerke des Erzgebirges naturgetreu im Kleinen nachzubilden. Im Mai 1933 wurde im Oederaner Stadtwald zum ersten Mal das Klein-Erzgebirge mit 28 Objekten eröffnet. Nach dem 2. Weltkrieg wurde der Miniaturpark 1955 im Oederan Stadtpark wieder neu aufgebaut und eröffnet. Mittlerweile zählt der 17.000 Quadratmeter große Park über 210 kleine Sehenswürdigkeiten. Von Schlössern über Burgen und Kirchen bis hin zum alltäglichen Leben der damaligen Zeit. Die zirka 1.300 handgeschnitzten Figuren beleben die Szenerien mit ihrem Witz und der ein oder anderen kleinen Geschichte die erzählt wird. www.klein-erzgebirge.de

eins ist der führende kommunale Energiedienstleister in Chemnitz und der Region Südsachsen. Das Unternehmen mit Sitz in Chemnitz versorgt rund 400.000 Haushalts- und Gewerbekunden mit Erdgas, Strom, Wärme und Kälte sowie Wasser und energienahen Dienstleistungen. eins liegt mehrheitlich in kommunaler Hand. Mit insgesamt 51 Prozent sind zu zwei gleichen Anteilen die Stadt Chemnitz und der Zweckverband "Gasversorgung in Südsachsen", ein Zusammenschluss von 117 Städten und Gemeinden, beteiligt. Weitere Gesellschafter sind die Thüga AG und die enviaM AG. Mit einem Jahresumsatz von 982 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2016) gehört eins zu den größten Unternehmen der Region. Rund 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in der eins-Gruppe. Mehr als 80 Prozent der Wertschöpfung fließen in die von eins versorgten Kommunen zurück. eins hat seit dem Jahr 1990 in Südsachsen mehr als 2,6 Milliarden Euro in die Infrastruktur und die Versorgungssicherheit investiert und sichert diese jährlich mit etwa 70 bis 90 Millionen Euro. Der Energiedienstleister engagiert sich für Jugend, Sport, Kultur und soziale Projekte im angestammten Versorgungsgebiet.

Ansprechpartner

eins energie in sachsen

Christian Stelzmann
Telefon (0371) 525 - 5212
Christian.Stelzmann@eins.de

Klein-Erzgebirge e.V.
Stephan Drichelt
Mobil (0162) 421 53 63
stephan.drichelt@klein-erzgebirge.de