Fachkräftenachwuchs

v.l. Eberhard Alles, Kanzler TU Chemnitz, Prof. Dr. Arnold van Zyl, Rektor TU Chemnitz, und Reiner Gebhardt, Vorsitzender der eins-Geschäftsführung

Wirtschaft und Bildung Hand in Hand
Junge Menschen für unser Unternehmen und die Energiebranche zu begeistern, ist eines unserer Ziele. Wir bieten neben interessanten und abwechslungsreichen Ausbildungsberufen auch Schülerpraktika und Themen für Diplomarbeiten. Unseren Mitarbeitern räumen wir vielfältige und interessante Weiterbildungsmöglichkeiten ein. 

Gute Zukunftsaussichten für Absolventen 
Konkrete Perspektiven bieten wir auch Studenten und Absolventen. Mit der Technischen Universität Chemnitz und der Staatlichen Studienakademie Glauchau verbindet uns das Ziel, richtungsweisende, neue Wege zu beschreiten und so moderne Technologien von morgen zu entwickeln. Profitieren können von dieser Zusammenarbeit viele Seiten: die gut ausgebildeten, jungen Leute sehen ihre Zukunft in unserer Region, eins bindet frühzeitig Fachkräfte und die Studenten können ihr theoretisches Wissen in die Praxis umsetzen. Im Rahmen einer seit vielen Jahren bestehenden Kooperation mit der TU Chemnitz entstanden und entstehen unter anderem Lösungen für die Kältespeicherung, zur zeitlichen Entkopplung von Strom- und Wärmeerzeugung oder eine Konzeptstudie zur E-Mobilität in Chemnitz.  

Angebote für Jugendliche

Erste Einblicke in die Energiewirtschaft wollen wir auch den Jugendlichen unserer Region gewähren. Wir haben 2007 das Pilotprojekt „Nachwuchsförderung Chemnitz – Deine Chance für Deine Zukunft“ initiiert, dessen Ziel es war, eine Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Schule aufzubauen und zu vertiefen. Auf diese Weise unterstützen wir die Mädchen und Jungen der Josephinenschule (Mittelschule) und des Georgius-Agricola-Gymnasiums und bereiten sie frühzeitig auf eine Berufsausbildung oder ein Studium vor. Wir geben Tipps zur Berufswahl und die Gelegenheit Praxisluft zu schnuppern, um die Arbeitsabläufe eines Energiedienstleisters kennenzulernen. Unser Anliegen ist es zudem, weitere Schulen und Unternehmen zur Nachwuchsförderung zu animieren.  

Näheres zu Praktika und Abschussarbeiten finden Sie unter dem Punkt » Berufseinsteiger 

 

eins als "Hervorragender Ausbildungsbetrieb" ausgezeichnet 

Die IHK Chemnitz hat eins im Oktober 2012 für die Leistungen in der dualen Berufsausbildung als hervorragenden Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet. Theorie und Praxis werden besonders gut miteinander verbunden. Die Jugendlichen lernen viele unterschiedliche Abteilungen kennen und erhalten einen umfassenden Einblick in das Unternehmen. Dadurch sind sie auf die spätere Berufspraxis gut vorbereitet. 

Zwei eins-Azubis konnten sich außerdem über eine besondere Ehrung freuen. Francie Meister (Industriekauffrau) und Peter Dick (Mechatroniker) gehören 2012 zu den besten 42 Azubis aus Südwestsachsen. Wir gratulieren den beiden sehr herzlich. Beide absolvieren nun ein Studium; wir sind dabei natürlich Praxispartner.